rheinische ART
Start | Über uns | Kontakt | Impressum | Anzeigen/Banner

rheinische ART 09/2010

 

Archiv 2010

 

All-over Mondrian. Kunst und Konsum

 

Das Gemälde „Komposition mit Schwarz, Rot und Grau“ des niederländischen Künstlers Piet Mondrian aus dem Jahre 1927 und seine werbetechnische Vermarktung stehen im Zentrum der Ausstellung.

 

SPITZENWERKE der Bildenden Kunst haben Marketingabteilungen von Firmen immer wieder dazu veranlasst, deren Formensprache und Kolorit auf Konsumgüter zu übertragen, um mehr Aufmerksamkeit beim Konsumenten zu erreichen und den Verkauf der Artikel zu fördern. Dieses Phänomen ist verstärkt seit den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts zu beobachten.
   Man verspricht sich dadurch weiterhin einen Imagegewinn und ästhetisches Niveau. Die bei Mondrian häufig verwendeten Grundfarben sowie aus seinem Werk entlehnte grafische Strukturen finden sich beim Feuerzeug bis zur Haarfestigerdose, bei Sportswear, Damenschuhen und sogar einer Duschtasse.

oben: Feuerzeuge, Flix Electronic, Großbritannien, 90er Jahre 20. Jh.

© Rheinisches Bildarchiv Köln

unten: Trinkgläser, Museum of Modern Art, New York, 90er Jahre 20. Jh. und Kölschglas „Art de Cologne“, Dom Kölsch, Köln, 1998!

© Rheinisches Bildarchiv Köln

   Die Konfrontation eines Kunstwerkes der Spitzenklasse mit mehr oder weniger gelungenen Adaptionen in der Warenwelt betont seinen hohen künstlerischen Rang und seine kulturhistorische Strahlkraft.

   Die Ausstellung konfrontiert Mondrians Gemälde mit Konsumartikeln, deren Dekor Mondrians Bildsprache zitiert. Auf dem zentralen Treppenpodest im Hauptgeschoss präsentiert das Museum ein Konvolut höchst unterschiedlicher Objekte.

   Das wertvolle und kunsthistorisch bedeutende Originalbild hat der Sammler und Stifter Prof. Dr. R. G. Winkler dem Museum 2005 als Dauerleihgabe überlassen.

bra

Museum für Angewandte Kunst
An der Rechtschule
50667 Köln
Telefon 0221-221-26735

Öffnungszeiten:
DI - SO 11-17 Uhr
Jeden ersten Donnerstag im Monat 11-22 Uhr.

Die Ausstellung wurde von Dr. Gabriele Lueg in Zusammenarbeit mit Dr. Romana Breuer kuratiert.

 

 

 


 

 

 

FRANK BAUER 

Die Gelassenheit

der Dinge

Foto: Ausschnitt Flaschen,

Öl auf Leinwand, 2017

 

17.11.2017 - 13.01.2018

GALERIE VOSS

 


 

 

Ein NEWSLETTER über die Kunst im Rheinland. Für Künstler, Galeristen, Kunstliebhaber, für alle Macher und Kreativen, die es interessiert.

NEWSLETTER
rheinische.ART
(erscheint cirka 4 x im Jahr)

(Registrieren)

 

 

Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.

Das Google Art Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen dieser Welt.

► mehr

 

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...